Der Kuhbauer

Nicht alle Bauern in unserem schönen Wendland konnten sich Pferdegespanne leisten. Viele fuhren ihre Erntewagen mit Kühen, somit sparten sie Futter für die Pferde, und Milch gaben die Kühe auch noch ab. Nicht in der Menge, wie es heute von einer Kuh erwartet wird.

Da waren ein Kuhgespann und ca. 20 „Morgen“ Land die Grundlage für eine Familie.

Das alles gab es noch bei uns im Dorf bis Anfang der 60.Jahre. erst durch die Industrie- Ansiedlung im Landkreis verschwanden diese "Klein-Kuhbauern" nach und nach.

Sie haben ihren Lebensunterhalt in den Fabriken verdient.

Erklärung:

Morgen Flächenmaß. Ursprünglich die von einem Gespann an einem Morgen umgepflügte Ackerfläche.